Anton, Paul
NameAnton, Paul
Gendermale
Birth-and-Death Datesborn 12/02/1661, gest. 19/10/1730
CountryGermany
Place of BirthHirschfeld
Place of DeathHalle (Saale)
Profession or OccupationTheologe
BiographyBesuch der Schule in Hirschfeld, auch Privatunterricht, dann Besuch des Gymnasiums in Zittau. Am 20.5.1680 an der Universität Leipzig immatrikuliert. Gründete dort unter dem Einfluß von Philipp Jakob Spener und August Hermann Francke das Collegium Philobiblicum. Am 26.1.1682 Magister in Leipzig. Hauslehrer bei Otto Mencke in Leipzig. 1687-1688 begleitete er den späteren Friedrich August I. (der Starke) Kurfürst von Sachsen und König von Polen auf seiner Kavalierstour. 1689 Superintendent in Rochlitz. 1692 Berufung zum Kirchenrat und als Hofprediger nach Eisenach. 1695 Professor für Exegese, Polemik und praktische Theologie an der Universität Halle auf Vorschlag von Philipp Jakob Spener. 1698 Doktor der Theologie. 1702 Prorektor der Universität Halle. Mitglied im Konsistorium Magdeburg. 1709 Inspektor für den Saalkreis. Gehörte zu den bedeutendsten Theologieprofessoren von Halle in der Blütezeit des Pietismus.
LiteratureAllgemeine Deutsche Biographie / Auf Veranlassung Seiner Majestaet des Koenigs von Bayern hrsg. durch die Historische Commission bei der Koenigl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 1, Leipzig 1875-1912, S. 498
Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon. Begr. und Hg. v. Friedrich Wilhelm Bautz. Fortgef. v. Traugott Bautz. Bd. 01. Hamm (Westf.) 1990, S. 190
Allgemeines Gelehrten-Lexicon.../ hrsg. von Christian Gottlieb Jöcher, Bd. 1 , Nachdr. d. Ausg. Leipzig 1750, S. 459
Fortsetzung und Ergänzungen zu Christian Gottlieb Jöchers allgemeinem Gelehrten-Lexico... / von Johann Christoph Adelung und vom Buchstaben K fortgesetzt von Heinrich Wilhelm Rotermund, Bd. 1, Leipzig 1784-, Sp. 952
Dreyhaupt, Johann Christoph von: Pagus Neletici et Nudzici oder ausfuehriche diplomatisch-historische Beschreibung des ... Saal-Creyses ..., Bd. 2, Halle 1755, S. 576
Real-Encyklopädie für protestantische Theologie und Kirche / hrsg. von J. J. Herzog und G. L. Plitt, Bd. 1, Leipzig 1877-1881, S. 467f.
Deutsche biographische Enzyklopädie. Hg. v. Rudolf Vierhaus unter Mitarbeit von Dietrich von Engelhardt. Bd. 01. München 2005, S. 152.
GND-DataAnton, Paul