Crusius, Amalia Rosina



NameCrusius, Amalia Rosina
Lebensdatengeb. 25. Juli 1668, gest. 1699
Geschlechtweiblich
LandDeutschland
GeburtsortObereisenheim
SterbeortHalle
Beruf oder BeschäftigungHauswirtschafterin
Biografische InformationHausunterricht bei den Eltern. 1678 mit den Eltern nach Rüdesheim, 1682 nach Wertheim. 1686 nach Hamburg in die Obhut von Johann Winckler. Ab 1690 in Schöneck; nach Tod des Mannes einjähriger Streit mit Rat und Bürgermeister um Schulden des Ehemanes. Hauswirtschafterin am Gynäceum in Halle. Am 14.5.1690 Heirat mit Georg Andreas Crusius; 5 Söhne.
Verwandtschaftliche BeziehungenPisendel, Peter (Vater) ; Pisendel, Johanna Susanna (Mutter) ; Crusius, Georg Andreas (Ehemann)
LiteraturLabouvie, Eva (Hg.): Frauen in Sachsen-Anhalt. Ein biographisch-bibliographisches Lexikon vom Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert. Köln/Weimar/Wien 2016, S. 382. ; Witt, Ulrike: Das hallesche Gynäceum 1698-1740. In: Schulen machen Geschichte. 300 Jahre Erziehung in den Franckeschen Stiftungen zu Halle (=Kataloge der Franckeschen Stiftungen, 4). Halle/Saale 2004, S. 93 ; Martin, Wibke: Das Halsgericht zu Schöneck. Hamburg 2015, S. 13-14.