Hauber, Eberhard David



NameHauber, Eberhard David
Birth-and-Death Datesborn 27. May 1695, died 15. February 1765
Gendermale
CountryGermany
Place of BirthHohenhaslach
Place of DeathKopenhagen
Biographical InformationAm 17.09.1709 an der Universität Tübingen immatrikuliert, Theologiestudium. 1716 Studium an der Universität Altdorf, am 11.11.1712 Magister. Hauslehrer, Repetent am Stift in Tübingen. 1724 Vikar an der Stiftskirche in Stuttgart. 1724 Mitglied der Akademie der Wissenschaften Berlin und 1728 der Kaiserlichen Akademie der Naturforscher. 1726-1746 Superintendent der Grafschaft Schaumburg/Lippe, Konsistorialrat und Oberpfarrer in Stadthagen. 1746 Gründung eines Waisenhauses für Knaben in Stadthagen. 1746 Pfarrer der deutschen Gemeinde St. Peter in Kopenhagen. Mitglied der Akademie der Wissenschaften Berlin. 1726 Heirat mit Maria Kath. Sigel.
Family RelationshipHauber, Johann Eberhard (Vater) ; Hauber, Maria Margaretha (Mutter) ; Hauber, Maria Kath (Ehefrau)
LiteratureGoetten, Gabriel Wilhelm: Das jetztlebende gelehrte Europa, Bd. 1, Braunschweig u.a. 1735-1740, S. 750. ; Ritschl, Albrecht: Geschichte des Pietismus. Bd. 2. Der Pietismus in der lutherischen Kirche des 17. und 18. Jahrhunderts. 1. Abt. Bonn 1884, S. 551, S. 573, Bd. 3, Bonn 1880-1886, S. 51. ; Acta historico-ecclesiastica oder gesammelte Nachrichten von den neuesten Kirchen-Geschichten, Bd. 13, Weimar 1749, S. 364, Bd. 16, Weimar 1752, S. 1065. ; Fortsetzung und Ergänzungen zu Christian Gottlieb Jöchers allgemeinem Gelehrten-Lexico... / von Johann Christoph Adelung und vom Buchstaben K fortgesetzt von Heinrich Wilhelm Rotermund, Bd. 2, Leipzig 1784-, Sp. 1825. ; Moser, Johann Jacob: Beytrag zu einem Lexico der jetzt lebenden Lutherisch- und Reformierten Theologen in und um Teutschland, Züllichau 1740/41, S. 263. ; Neue Deutsche Biographie / hrsg. von der Historischen Kommission der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Bd. 8, Nachdr. d. Ausg. Berlin 1971-, S. 69f. ; Allgemeine Deutsche Biographie / Auf Veranlassung Seiner Majestaet des Koenigs von Bayern hrsg. durch die Historische Commission bei der Koenigl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 11, Leipzig 1875-1912, S. 36. ; Doering, Heinrich: Die gelehrten Theologen Deutschlands im achtzehnten und neunzehnten Jahrhunderts, Nach ihrem Leben und Wirken dargestellt, S. 646. ; Geschichte des Pietismus / im Auftrag der Historischen Kommission zur Erforschung des Pietismus, hrsg. von Martin Brecht, Bd. 2, Göttingen 1993-1995, S. 434ff. ; Meusel, Johann Georg: Lexikon der vom Jahr 1750 bis 1800 verstorbenen Teutschen Schriftsteller, Bd. 5, Nachdr. d. Ausg. Leipzig 1802-1816, S. 219ff.
GND118546791