Holstein, Johann Ludwig von



NameHolstein, Johann Ludwig von
Lebensdatengeb. 7. September 1694, gest. 29. Januar 1763
Geschlechtmännlich
LandDänemark
GeburtsortLübz
SterbeortKopenhagen
Biografische InformationHausunterricht, 1711 Besuch des Gymnasiums in Hamburg. Am 24.10.1712 an der Universität Kiel und 1713 an der Universität Leiden immatrikuliert. Reisen nach Holland, England, Frankreich und Deutschland. 1716 Eintritt in den Staatsdienst in Dänemark, 1721 Hofmarschall, 1727 Assessor und Mitglied des Missionskollegiums, sowie Direktor des Waisenhauses. 1730 Präsident des Missionskollegiums Kopenhagen, 1731 Kammerherr, 1733 Geheimrat, 1735 Premierminister, 1737 Vorsitzender des Generalkircheninspektionskollegiums, 1738 Geheimer Konferenzrat, Obersekretär der dänischen Kanzlei, 1742 Präsident der Akademie der Wissenschaften Kopenhagen.
Verwandtschaftliche BeziehungenHolstein, Johann Georg von (Vater) ; Holstein, Georg Frederik von (Bruder) ; Holstein, Christian Friedrich von (Sohn)
LiteraturActa historico-ecclesiastica oder gesammelte Nachrichten von den neuesten Kirchen-Geschichten, Bd. 3, Weimar 1739, S. 220. ; Strodtmann, Johann Christoph: Beyträge zur Historie der Gelahrtheit. Worinnen die Geschichte der Gelehrten unserer Zeiten beschrieben werden, T. 1, Hamburg 1748-1750, St. Anhang 2. ; Dansk biografisk Lexikon tillige omfattende Norge for tidskrummet 1537-1814 / hrsg. von Carl Frederik Bricka, Bd. 10, Kopenhagen 1887-, S. 518ff. ; error: u'Nouvelle biographie g\xe9n\xe9rale, Paris 1852-1866, S. 4.\x14Scandinavian Biographical Archive I Sect. A. Denmark, Iceland and Norway. Microfiche. London 1989-1991, Nr. 137, 13-28.'