Joch, Johann Georg



NameJoch, Johann Georg
Lebensdatengeb. 27. Dezember 1677, gest. 1. Oktober 1731
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortRothenburg ob der Tauber
SterbeortWittenberg
Beruf oder BeschäftigungTheologe ; Pfarrer ; Professor der Theologie
Biografische InformationGymnasium in Rothenburg ob der Tauber. 1695 Immatrikulation an der Universität Jena. 1697 Magister. 1704 Adjunkt an der philosophischen Fakultät. 1705 Kandidat der Theologie. Privatdozent. 1705 Doktor der Theologie. 1709 Superintendent und Direktor des Gymnasiums in Dortmund. Dort des Enthusiasmuses beschuldigt. 1722 Pfarrer an der Kaufmannskirche in Erfurt, zugleich Professor der Theologie, Vorsteher des Gymnasiums und Senior des Predigerministeriums. Auch in Erfurt theologische Streitigkeiten. 1726 Propst an der Stiftskirche und Professor der Theologie in Wittenberg. 26.11.1721 Heirat in Eisenach.
Verwandtschaftliche BeziehungenKellner, Christiana Sophia (Tochter)
LiteraturGroßes vollständiges Universallexikon. Hg. v. Johann Heinrich Zedler. Bd. 14. Halle, Leipzig 1739, Sp. 1034-1035 ; Allgemeines Gelehrten-Lexicon.../ hrsg. von Christian Gottlieb Jöcher, Bd. 2, Nachdr. d. Ausg. Leipzig 1750, Sp. 1896. ; Esser, Helmut: Johann Georg Joch. Ein Wegbereiter für der Pietismus in Dortmund. In: Beiträge zur Geschichte Dortmunds in Grafschaft Mark 58 (1962), S. 175-208, S. 175ff.
GND117161381