Liberda, Johann



NameLiberda, Johann
Birth-and-Death Datesborn 9. May 1700, died 9. August 1742
Gendermale
CountryGermany
Place of BirthTeschen
Place of DeathBerlin
Biographical InformationAm 18.9.1719 Immatrikulation an der Universität in Halle, Theologiestudium. 1723 Lehrer an der Jesusschule in Teschen. 1725 Flucht aus religösen Gründen, unter dem Namen Frey Lehrer auf Gütern schlesischer Adelsfamilien. Am 9.10.1725 Vokation zum Katecheten in Großhennersdorf, Seelsorger der tschechischen Exulanten. Nach Rückkehr aus Schlesien Verhaftung, August 1737 Flucht aus Waldheim. 1738 Pfarrer der tschechischen Exulanten in Berlin. 1741-1742 Reise nach Böhmen, um Exulanten zu werben.
LiteraturePatzelt, Herbert: Der Pietismus im Teschener Schlesien. 1709-1730. Göttingen 1969, S. 73f. ; Matrikel der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Teil 1 (1690-1730). Bearb. v. Fritz Juntke. Halle 1960 (= Arbeiten aus der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle a.d.Saale, 2), S. 264. ; Roesel, Hubert: Die tschechischen Drucke der Hallenser Pietisten, Würzburg 1961, S. 72ff. ; Fortsetzung und Ergänzungen zu Christian Gottlieb Jöchers allgemeinem Gelehrten-Lexico... / von Johann Christoph Adelung und vom Buchstaben K fortgesetzt von Heinrich Wilhelm Rotermund, Bd. 3, Leipzig 1784-, Sp. 1760. ; Skalsky, G(ustav) A(dolf): Der Exulantenprediger Johann Liberda. In: ein Beitrag zur Geschichte der böhmischen Emigration Jahrbuch der Gesellschaft für die Geschichte des Protestantismus in Österreich 31 (1910), S. 116 - 379. [UBH Jk 2405], S. 116ff.
GND132937441