Lüdecke, Samuel



NameLüdecke, Samuel
Lebensdatengeb. 1704, gest. 1740
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortSalzwedel
SterbeortSchönberg <Altmark>
Beruf oder BeschäftigungSchüler
Biografische InformationAus Salzwedel. Seit dem 15.6.1718 Schüler der Lateinischen Schule Halle. Am 16.04 1720 Aufnahme in das Waisenhaus Halle 1.5.1727 Immatrikulation an der Universität Halle, Theologiestudium. 1727 Informator an der Lateinischen und Waisenhauses Halle. Anstellung als Hauslehrer. 26.2.1731 Berufung als Pfarrer. 1731 Pfarrer in Schönberg. Bruder: Gottfried Gabriel Lüdecke.
LiteraturMatrikel der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Teil 1 (1690-1730). Bearb. v. Fritz Juntke. Halle 1960 (= Arbeiten aus der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle a.d.Saale, 2), S. 275 ; Pfarrerbuch der Kirchenprovinz Sachsen. Hg. vom Verein für Pfarrerinnen und Pfarrer in der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen e.V. in Zusammenarbeit mit dem Interdisziplinären Zentrum für Pietismusforschung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in Verbindung mit den Franckeschen Stiftungen zu Halle (Saale) und der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen. [Red.: Veronika Albrecht-Birkner]. Bd. 5. Leipzig 2007, S. 455.