Mieg, Johann Casimir



NameMieg, Johann Casimir
Lebensdatengeb. 6. Oktober 1712, gest. 28. September 1764
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortHeidelberg
SterbeortHerborn
Beruf oder BeschäftigungTheologe
Biografische InformationBesuch des Gymnasiums in Heidelberg. Am 20.8.1727 an der Universität Heidelberg immatrikuliert, dort bis 1732, 1732 Examen des Predigtamtes, am 28.4.1732 an der Universität Marburg immatrikuliert. 1733 außerordentlicher Professor der Philosophie in Herborn, 1734 ordentlicher Professor, 1737 Doktor der Theologie, 1743 Professor der Theologie und Pfarrer in Lingen, 1757 ordentlicher Professor der Theologie in Herborn und 1. Pfarrer.
LiteraturSuchbuch für die Marburger Universitätsmatrikel, von 1653 bis 1830 / hrsg. von Wilhelm Diehl, Darmstadt 1927, S. 219 ; Fortsetzung und Ergänzungen zu Christian Gottlieb Jöchers allgemeinem Gelehrten-Lexico... / von Johann Christoph Adelung und vom Buchstaben K fortgesetzt von Heinrich Wilhelm Rotermund, Bd. 4, Leipzig 1784-, Sp. 1710f. ; Meusel, Johann Georg: Lexikon der vom Jahr 1750 bis 1800 verstorbenen Teutschen Schriftsteller, Bd. 9, Nachdr. d. Ausg. Leipzig 1802-1816, S. 171f. ; Allgemeine Deutsche Biographie / Auf Veranlassung Seiner Majestaet des Koenigs von Bayern hrsg. durch die Historische Commission bei der Koenigl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 52, Leipzig 1875-1912, S. 397f. ; Strieder, Friedrich Wilhelm: Grundlage zu einer hessischen Gelehrten und Schriftsteller Geschichte seit der Reformation bis auf gegenwärtige Zeiten / fortgesetzt von O. Gerlach, C. W. Justi, L. Wachleer, Bd. 9, Göttingen u. Kassel 1781-1868, S. 49.
GND123369940