Mollweide, Karl Brandan



NameMollweide, Karl Brandan
Lebensdatengeb. 3. Februar 1774, gest. 10. März 1825
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortWolfenbüttel
SterbeortLeipzig
Beruf oder BeschäftigungMathematiker
Biografische Information1794 bis 1797 Studium der Mathematik und Philologie an der Universität Helmstedt. 1797 bis 1798 Lehrer in Helmstedt. 1798 bis 1811 Lehrer am Königlichen Pädagogium in Halle. 1811 Observator der Sternwarte der Universität Leipzig. 1811 bis 1825 außerordentlicher Professor für Astronomie an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig. 1814 bis 1825 Professor für Mathematik an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig.
LiteraturSchmid, Günther, Goethe und Mollweide in Halle, Halle 1939 ; Raabe, Paul: Separatisten, Pietisten, Herrnhuter. Goethe und die Stillen im Lande. Ausstellung in den Franckeschen Stiftungen zu Halle vom 9. Mai bis 3. Oktober 1999 (Kataloge der Franckeschen Stiftungen, 6). Halle 1999, S. 199, 205f.
GND100810853