Musaeus, Johannes



NameMusaeus, Johannes
Lebensdatengeb. 7. Februar 1613, gest. 3. Mai 1681
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortLangenwiesen
SterbeortJena
Beruf oder BeschäftigungTheologe
Biografische InformationBesuch der Schulen in Langenwiesen und Arnstadt. 1629 Immatrikulation an der Universität Jena, Jurastudium. Studium an der Universität Erfurt. 4.8.1635 Magister in Jena. 1643 Professor der Geschichte und Poesie in Jena, 26.6.1646 Doktor der Theologie. Danach Professor der Theologie an der Universität Jena. Tochter: Sophia Regina Götze.
LiteraturDie Matrikel der Universität Jena. Bd. 2. 1652-1723. Bearb. v. Reinhold Jauernig. Hg. v. Günter Steiger. Weimar 1961-1977, S. 550 ; Allgemeines Gelehrten-Lexicon.../ hrsg. von Christian Gottlieb Jöcher, Bd. 3, Nachdr. d. Ausg. Leipzig 1750, Sp. 769-770 ; Zeumer, Johann Caspar: Vitae professorum Theologiae, Jurisprudentiae etc. in academia Jenensis, Jena 1711, S. 168ff ; Fortsetzung und Ergänzungen zu Christian Gottlieb Jöchers allgemeinem Gelehrten-Lexico... / von Johann Christoph Adelung und vom Buchstaben K fortgesetzt von Heinrich Wilhelm Rotermund, Bd. 5, Leipzig 1784-, Sp. 234ff ; Allgemeine Deutsche Biographie. Hg. v. der Historischen Commission bei der Königlichen Akademie der Wissenschaften. Bd. 23. v. Münchhausen - v. Noorden. Leipzig 1886, S. 84-85.