Nattermann, Ernst David



NameNattermann, Ernst David
Lebensdatengest. 1748
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
SterbeortMeiningen
Beruf oder BeschäftigungPfarrer
Biografische InformationAm 27.9.1710 an der Universität Jena immatrikuliert. 9 Jahre lang bei Kammerrat Kühn in Eisenach. Am 1.5.1722 Pfarrer in Oberzella bei Eisenach. 1737 Diakon in Meiningen. 1748 zum Superintendenten für Wasungen berufen, verstarb noch vor Antritt des Amtes.
LiteraturDie Matrikel der Universität Jena. Bd. 2. 1652-1723. Bearb. v. Reinhold Jauernig. Hg. v. Günter Steiger. Weimar 1961-1977, S. 554 ; Wotschke, Theodor: Der Pietismus in Thüringen. In: Thüringisch-sächsische Zeitschrift für Geschichte und Kunst, 18, 1929, S. 1-55, S. 359f. ; A. H. Franckes Briefe an den Grafen Heinrich XXIV. j.L. Reuß zu Köstritz und seine Gemahlin Eleonore aus den Jahren 1704 bis 1727, hrsg. von Schmidt / Meusel, Leipzig 1905, S. 124, 9.