Nesemann, Johann P.



NameNesemann, Johann P.
Birth-and-Death Datesborn 1726, died 22. January 1802
Gendermale
CountrySwitzerland
Place of BirthBarendorff
Place of DeathChur
Profession or OccupationTheologe ; Hofmeister
Biographical InformationAm 13.4.1739 Aufnahme in die Lateinische Schule in Halle. 1747 bis 1751 Studium der Theologie an der Universtät Halle. Informator an der Mägdleinschule sowie an der Lateinischen und der Deutschen Schule des Waisenhauses Halle. 1751 Hauslehrer bei Salomon Sprecher von Bernegg in Chur. Ab 1761 Leiter des Seminars in Haldenstein und ab 1771 des Philanthropinums in Marschlins. 1775 Aufbau und Leitung der städtischen Lateinschule von Chur. Professor in Chur. 1793 Leitung der Erziehungsanstalt Reichenau mit Heinrich Zschokke. Wegbereiter der Bündner Kantonsschule.
LiteratureWernle, Paul: Der schweizerische Protestantismus im XVIII. Jahrhundert, Bd. 1, Tübingen 1923, S. 462. ; Fortsetzung und Ergänzungen zu Christian Gottlieb Jöchers allgemeinem Gelehrten-Lexico... / von Johann Christoph Adelung und vom Buchstaben K fortgesetzt von Heinrich Wilhelm Rotermund, Bd. 5, Leipzig 1784-, Sp. 502.
GND118738518