Nitschmann, Johann



NameNitschmann, Johann
Lebensdatengeb. 1712
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortCunewald aus Mähren
Biografische InformationAus Kunowitz in Mähren. Am 02.08.1730 Aufnahme in die Lateinische Schule in Halle. Am 25.10.1730 Aufnahme in das Waisenhaus Halle. 1737 an der Universität Jena als Hofmeister von Christian Renaus von Zinzendorf und Pottendorf.
LiteraturMeyer, Dietrich: Zinzendorf und Herrenhut. In: Geschichte des Pietismus. Hg. v. Martin Brecht u. a. Bd. 2. Der Pietismus im achtzehnten Jahrhundert. Göttingen 1995, S. 5-106, hier S. 47-51.