Oglethorpe, James Edward



NameOglethorpe, James Edward
Lebensdatengeb. 21. Dezember 1696, gest. 1. Juli 1785
Geschlechtmännlich
LandGroßbritannien
GeburtsortLondon
SterbeortCranham Hall
Beruf oder BeschäftigungGeneral ; Gouverneur
Biografische Information8.7. Immatrikulation am Corpus-Christi-College in Oxford. 1714 Freiwilliger in der Armee von Prinz Eugen. 1717 Teilnahme an der Eroberung Belgrads. 1722 Mitglied des Parlaments. 1729 nach Erwerb Georgias durch die britische Krone königlicher Kommissar für die neuen Kolonien.1732 Expedition nach Georgia. 12.2.1733 Gründung von Savannah und damit Besiedlung von Georgia. 1734 Rückkehr nach England. Unterstützung der Salzburger Exulanten, schottischen Einwanderer und der Herrenhuter unter August Gottlieb Spangenberg bei der Ansiedlung und Religionsausübung in Georgia. Unterstützung der Brüder John und Charles Wesley. 1735 Kommerzien- und Kolonien-Kommissar. 1736 Genral der königlichen Truppen in Süd-Carolina. 1737-1738 erneuter Englandaufenthalt. 1745 Rang eines Generalmajors und Ober-Kommando über alle Truppen in Amerika. 1765 General. Befreundet mit Walpole und Burke.
LiteraturAmerican Biographical Archive I. München 1986-1991, Nr. 295, 110-119 ; American Biographical Archive I. München 1986-1991, Nr. 1205, 434-455 ; American Biographical Archive I. München 1986-1991, Nr. 1206, 1-11 ; American Biographical Archive II. München 1993-1996, Nr. 450, 245-253 ; American Biographical Archive III. München 2005- , Nr. 314, 21-22 ; Dictionary of National Biography / ed. by Leslie Stephen [1891 by Sidney Lee], Bd. 42, London 1885-1900, S. 43-47 ; Großes vollständiges Universallexikon. Hg. v. Johann Heinrich Zedler. Bd. 25. Halle, Leipzig 1740, Sp. 961-962. ; Meyer, Dietrich: Zinzendorf und Herrenhut. In: Geschichte des Pietismus. Hg. v. Martin Brecht u. a. Bd. 2. Der Pietismus im achtzehnten Jahrhundert. Göttingen 1995, S. 5-106, hier S. 40, 54, 621.
GND119407159