Platz, Johann Andreas



NamePlatz, Johann Andreas
Lebensdatengeb. 18. Oktober 1677, gest. 16. Juni 1733
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortKöln-Mülheim
SterbeortKöln-Mülheim
Beruf oder BeschäftigungTheologe ; Pfarrer
Biografische InformationPfarrersssohn. Bis 1692 Besuch der Schule in Lennep und dann des Gymnasiums in Dortmund. 1698 Immatrikulation an der Universität Erfurt, am 19.05.1700 an der Universität Jena und am 01.09.1701 an der Universität Halle, Theologiestudium. 10.10.1701-16.06.1703 Freitischler am Waisenhaus in Halle. Von 1704 bis 1715 lutherischer Garnisonprediger in Köln. Von 1716 bis 1717 Hilfsprediger in Breckerfeld. 1718 Pfarrer in Mühlheim am Rhein.
Verwandtschaftliche BeziehungenPlatz, Johannes (Vater)
LiteraturMatrikel der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Teil 1 (1690-1730). Bearb. v. Fritz Juntke. Halle 1960 (= Arbeiten aus der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle a.d.Saale, 2), S. 334. ; Recklinghausen, Johann Arnold von: Reformations-Geschichte der Länder Jülich, Berg, Cleve, Meurs, Mark, Westfalen, und der Städte Aachen, Coeln und Dortmund. Erster Theil. Elberfeld 1818, S. 325 ; Bädeker, Franz Gotthilf Heinrich Jakob: Geschichte der Evangelischen Gemeinden der Grafschaft Mark und der benachbarten Gemeinden von Dortmund, Soest, Lippstadt, Essen. In: Zur Geschichte der Evangelischen Kirche Rheinlands und Westphalens. Bd. 2. Iserlohn 1870, S. 167 ; Wotschke, Theodor: August Hermann Franckes rheinische Freunde in ihren Briefen (1701-1724). In: Monatshefte für rheinische Kirchengeschichte 22 (1928), S. 81-92, 103-123, 151-158, 175-186, 206-219, 236-251, 264-278, 308-320, 343-350, 366-373, 343.
GND1063508185