Ransleben, Samuel



NameRansleben, Samuel
Birth-and-Death Datesdied 25. April 1744
Gendermale
CountryGermany
Place of DeathDerenburg
Profession or OccupationPfarrer
Biographical InformationAus Berlin. Am 28.2.1704 an der Universität Jena immatrikuliert. Am 17.4.1710 ordiniert. 1710-1725 Diakon in Ziesar. 1725-1744 Oberpfarrer in Derenburg. Söhne: Christian Samuel Ransleben, Karl Friedrich Ransleben.
LiteratureActa historico-ecclesiastica oder gesammelte Nachrichten von den neuesten Kirchen-Geschichten, Bd. 11, Weimar 1747, S. 863 ; Fischer, Otto: Evangelisches Pfarrerbuch für die Mark Brandenburg seit der Reformation. Bd. 2.2. Malacrida bis Zythenius. Berlin 1941, S. 666 ; Pfarrerbuch der Kirchenprovinz Sachsen. Hg. vom Verein für Pfarrerinnen und Pfarrer in der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen e.V. in Zusammenarbeit mit dem Interdisziplinären Zentrum für Pietismusforschung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in Verbindung mit den Franckeschen Stiftungen zu Halle (Saale) und der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen. [Red.: Veronika Albrecht-Birkner]. Bd. 7. Leipzig 2008, S. 40.
GND104169168