Reil, Johann Christian



NameReil, Johann Christian
Lebensdatengeb. 20. Februar 1758, gest. 22. November 1813
Geschlechtmännlich
GeburtsortRhaude
SterbeortHalle (Saale)
Biografische InformationBesuch der Schule in Norden in Ostfriesland. 1779 Medizinstudium an der Universität Göttingen, am 14.10.1780 Immatrikulation an der Universität in Halle, 1782 Doktor der Medizin in Halle. Bis 1787 praktischer Arzt in Ostfriesland. 1787 außerordentlicher Professor der Medizin in Halle, 1788 ordentlicher Professor der Medizin, 1789 Stadtphysikus und Direktor des klinischen Instituts, 1802 Oberbergrat, 1803 Waisenhausarzt. 1810 Professor der Medizin in Berlin. 1813 oberster Leiter der Lazarette auf dem linken Elbufer.
LiteraturChronik der Stadt Halle 1750-1835 / hrsg. vom Thüringisch-Sächsischen Geschichtsverein, bearb. von Bernhard Weißenborn, Halle 1933, S. 148. ; Chronik der Stadt Halle 1750-1835 / hrsg. vom Thüringisch-Sächsischen Geschichtsverein, bearb. von Bernhard Weißenborn, Halle 1933, S. 158. ; Chronik der Stadt Halle 1750-1835 / hrsg. vom Thüringisch-Sächsischen Geschichtsverein, bearb. von Bernhard Weißenborn, Halle 1933, S. 511f. ; Allgemeine Deutsche Biographie / Auf Veranlassung Seiner Majestaet des Koenigs von Bayern hrsg. durch die Historische Commission bei der Koenigl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 27, Leipzig 1875-1912, S. 700f.