Reinecke, Christoph Philipp Ruland



NameReinecke, Christoph Philipp Ruland
Birth-and-Death Datesdied 1721
Gendermale
CountryGermany
Biographical InformationAus Frankfurt am Main. 1698 Aufnahme in das Pädagogium des Waisenhauses Halle. 8.5.1705 Immatrikulation an der Universität Halle, Dann in Frankfurt am Main. Später Regierungsrat in Barby.
LiteratureWotschke, Theodor: Der Separatist Andreas Groß in Eßlingen, in: Blätter für württembergische Kirchengeschichte, hrsg. von Julius Rauscher, Neue Folge, 37. Jg. 1933, Stuttgart 1933, S. 226 ; Matrikel der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Teil 1 (1690-1730). Bearb. v. Fritz Juntke. Halle 1960 (= Arbeiten aus der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle a.d.Saale, 2), S: 352.