Rudolphi, Karl Asmund



NameRudolphi, Karl Asmund
Lebensdatengeb. 14. Juli 1771, gest. 29. November 1832
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortStockholm
SterbeortBerlin
Beruf oder BeschäftigungMediziner
Biografische InformationMediziner, Botaniker und Zoologe, Pflanzenphysiologe. 1790 Studium in Greifswald, 1810 Professor für Anatomie und Physiologie, Direktor des Anatomisch-Zootomischen Museums in Berlin berufen. Seit 1812 Mitglied der "Gesetzlosen Gesellschaft zu Berlin".
Verwandtschaftliche BeziehungenRudolphi, Wilhelmine (2. Ehefrau) ; Rudolphi, Karl Eduard (Sohn) ; Schubert, Theresa (Tochter) ; Purkyne, Julia (Tochter)
LiteraturAllgemeine Deutsche Biographie / Auf Veranlassung Seiner Majestaet des Koenigs von Bayern hrsg. durch die Historische Commission bei der Koenigl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 29, Leipzig 1875-1912, S. 577-578 ; Deutsches Biografisches Archiv I. Microfiche. München 1982-1985, Nr. 1063, 366-387.
GND115526641