Rüdiger, Philipp Christoph



NameRüdiger, Philipp Christoph
Lebensdatengest. 13. Juni 1763
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortGießen
SterbeortBurg <Magdeburg>
Beruf oder BeschäftigungTheologiestudent
Biografische InformationVater: Johann Georg Rüdiger. Aus Gießen. Besuch der Schule in Nidda. 9.10.1725 Aufnahme in die Lateinische Schule des Waisenhauses Halle. 1726 Immatrikulation an der Universität Gießen. 23.4.1729 Immatrikulation an der Universität Halle, Theologiestudium. April 1730 Informator an der Mittelwachischen Schule des Waisenhauses Halle. Oktober 1731 Informator am Pädagogium des Waisenhauses Halle. Hauslehrer. 9.4.1737 Ordination in Magdeburg. Pfarrer in Gladau. 1743 Diakon, 1757 Oberpfarrer an der St. Nikolaikirche in Burg. 3. Heirat am 23.8.1742 mit Johanna Henriette Weinschenk
LiteraturMatrikel der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Teil 1 (1690-1730). Bearb. v. Fritz Juntke. Halle 1960 (= Arbeiten aus der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle a.d.Saale, 2), S. 370 ; Pfarrerbuch der Kirchenprovinz Sachsen. Hg. vom Verein für Pfarrerinnen und Pfarrer in der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen e.V. in Zusammenarbeit mit dem Interdisziplinären Zentrum für Pietismusforschung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in Verbindung mit den Franckeschen Stiftungen zu Halle (Saale) und der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen. [Red.: Veronika Albrecht-Birkner]. Bd. 7. Leipzig 2008, S. 291.