Sagittarius, Johann Christfried



NameSagittarius, Johann Christfried
Lebensdatengeb. 26. September 1617, gest. 19. Februar 1689
Geschlechtmännlich
GeburtsortBreslau
SterbeortAltenburg
Biografische Information1621 Umzug nach Jena. Besuch der Schule in Braunschweig. 1636 an der Universität Jena immatrikuliert. 1641 Konrektor in Hof. 1643 Rektor der Stadtschule in Jena, zugleich Vorlesungstätigkeit, 1646 Professor der Geschichte und Poesie in Jena, Magister. 1651 Superintendent in Orlamünde. 1652 Doktor der Theologie. 1656 Generalsuperintendent, Oberhofprediger in Altenburg <Thüringen>, Konsistorialassessor.
LiteraturLöbe, Julius ; Löbe, Ernst: Geschichte der Kirchen und Schulen des Herzogtums Sachsen-Altenburg. Bd. 3. Enthaltend die Ephorien des Westkreises. Altenburg 1891, S. 648f. ; Die Matrikel der Universität Jena. Bd. 2. 1652-1723. Bearb. v. Reinhold Jauernig. Hg. v. Günter Steiger. Weimar 1961-1977, S. 673. ; Allgemeines Gelehrten-Lexicon.../ hrsg. von Christian Gottlieb Jöcher, Bd. 4, Nachdr. d. Ausg. Leipzig 1750, Sp. 28f. ; Allgemeine Deutsche Biographie / Auf Veranlassung Seiner Majestaet des Koenigs von Bayern hrsg. durch die Historische Commission bei der Koenigl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 30, Leipzig 1875-1912, S. 170f. ; Leichner, Paul: Die Altenburger Leichenpredigten. In: Thüringer Sippe 3 (1943), Sonderdruck, Jena 1940. [UBL 63-5870 / UBH Wa 246 c], S. 178.