Scharden, Friedrich Wilhelm von



NameScharden, Friedrich Wilhelm von
Lebensdatengeb. 29. Oktober 1671, gest. 26. März 1734
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortBerlin
SterbeortHalle (Saale)
Beruf oder BeschäftigungPrediger
Biografische InformationBesuch des Gymnasiums in Berlin-Joachimsthal. Am 04.01.1688 an der Universität Frankfurt/Oder immatrikuliert. 1689 zurück nach Berlin. Am 04.06.1692 an der Universität Marburg immatrikuliert. 1693 reise nach Leiden und Utrecht. November 1693 bis August 1695 Studium an den Universitäten Oxford und Cambridge. Am 09.08.1696 ordiniert und Hofprediger in Berlin-Köpenick. 1699 Hofprediger und Kirchenrat in Küstrin. 1702-1734 1. Domprediger, Kirchenrat und Inspektor der deutschen reformierten Gemeinden im Herzogtum Magdeburg in Halle, 1703 auch 1. Kurator des Fräuleinstifts in Jena. 1711 1. Inspektor der reformierten deutschen und wallonischen Kirchen in ganz Preußen.
Verwandtschaftliche BeziehungenScharden, Levin von (Bruder)
LiteraturDreyhaupt, Johann Christoph von: Pagus Neletici et Nudzici oder ausfuehriche diplomatisch-historische Beschreibung des ... Saal-Creyses ..., Bd. 2, Halle 1755, S. 707. ; Gabriel, Martin: Die reformierte Gemeinden in Mitteldeutschland, Geschichte und Verfassung einer Bekenntnisminderheit des 18.Jahrhundert und danach, Witten 1973. [HB 145 (Luther-Verlag) / Storz 0 - S], S. 329ff. ; Dreyhaupt, Johann Christoph von: Pagus Neletici et Nudzici oder ausfuehriche diplomatisch-historische Beschreibung des ... Saal-Creyses ..., Bd. 1, Halle 1755, S. 1094. ; Fischer, Otto: Evangelisches Pfarrerbuch für die Mark Brandenburg seit der Reformation. Bd. 2.2. Malacrida bis Zythenius. Berlin 1941, S. 737.
GND10425680X