Schmid, Andreas



NameSchmid, Andreas
Birth-and-Death Datesborn 2. October 1672, died 4. July 1745
Gendermale
CountryGermany
Place of BirthBerlin
Place of DeathBerlin
Profession or OccupationPfarrer
Biographical InformationBesuch des Gymnasiums Graues Kloster in Berlin. 1678 an der Universität Frankfurt frühimmatrikuliert, 1691 im Sommersemester an der Universität Leipzig immatrikuliert, Studium an der Universität Jena. 1694 Pfarrer in Blumberg. 1696 Diakon in Wittstock. 1700 Oberpfarrer an der St.Gotthardkirche in Brandenburg und Superintendent. 1705 3. Diakon an der St.Nikolaikirche in Berlin, 1712 2. Diakon an der St.Nikolaikirche. 1719 Verteidigung des radikalen Pietisten Victor Christoph Tuchtfeld. 1726 Superintendent in Perleberg [Strafversetzung], 1739 Ruhestand.
LiteratureFischer, Otto: Evangelisches Pfarrerbuch für die Mark Brandenburg seit der Reformation. Bd. 2.2. Malacrida bis Zythenius. Berlin 1941, S. 759.
GND137501897