Schmidt, Jacob



NameSchmidt, Jacob
Lebensdatengeb. 11. Juni 1701, gest. 5. März 1777
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortWasserleben
Beruf oder BeschäftigungPfarrer
Biografische Information9.10.1720 Immatrikulation an der Universität Wittenberg. Um 1724 Studium an der Universität Leipzig. 5.6.1727 Immatrikulation an der Universität Halle, Theologiestudium. 1732 Verwalter der freien Pfarrstelle seines Vater ohne Nachfolgerecht. 7.4.1733 Berufung nach Levin. 10.5.1733 Ordination als Pfarrer in Levin. 1759 Pfarrer und Propst in Gnoien in Mecklenburg.
LiteraturActa historico-ecclesiastica oder gesammelte Nachrichten von den neuesten Kirchen-Geschichten, Bd. 4, Weimar 1740, S. 31 ; Album Academiae Vitebergensis. Jüngere Reihe. Teil 3. (1710 - 1812). Bearb. v. Fritz Juntke. Hg. v. der Historischen Kommission für die Provinz Sachsen und für Anhalt. Halle 1966 (= Arbeiten aus der Universitäts- Und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle a.d.Saale, 5), S. 412 ; Ritschl, Albrecht: Geschichte des Pietismus. Bd. 2. Der Pietismus in der lutherischen Kirche des 17. und 18. Jahrhunderts. 1. Abt. Bonn 1884, S. 168 ; Matrikel der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Teil 1 (1690-1730). Bearb. v. Fritz Juntke. Halle 1960 (= Arbeiten aus der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle a.d.Saale, 2), S. 391 ; Wilhelmi, Heinrich: Augusta, Prinzessin von Mecklenburg - Güstrow und die Dargunschen Pietisten. In: Jahrbücher des Vereins für mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde 48, 1883, S. 89-284, hier S. 129-130 ; Großes vollständiges Universallexikon. Hg. v. Johann Heinrich Zedler. Bd. 35. Halle, Leipzig 1743, Sp. 376.