Schöber, David Gottfried



NameSchöber, David Gottfried
Lebensdatengeb. 1696, gest. 17. Mai 1778
Geschlechtmännlich
GeburtsortErfurt
SterbeortGera
Biografische InformationBesuch des Gymnasiums in Gera. Kaufmannslehre in Nürnberg. Dann Kaufmann in Gera. Reisen durch Deutschland, Schweiz und Italien. 1760 Bürgermeister in Gera. Spendete für das Institutum Judaicum et Muhammedicum. Autodidakt mit starken theologischen Ambitionen. Am 10.07.1731 mit Johanna Eleonore Hofmann. Tochter: Schober.
LiteraturActa historico-ecclesiastica oder gesammelte Nachrichten von den neuesten Kirchen-Geschichten, Bd. 16, Weimar 1752, S. 311, Bd. 19, Weimar 1755, S. 715. ; Meusel, Johann Georg: Lexikon der vom Jahr 1750 bis 1800 verstorbenen Teutschen Schriftsteller, Bd. 12, Nachdr. d. Ausg. Leipzig 1802-1816, S. 349ff. ; Heyden, Ed.: Gallerie berühmte und merkwürdiger Reußenländer. Eine biographische Sammlung, Frankfurt a.M. 1858. [UBL 63-65 33], S. 211ff.