Schulze, Johann Heinrich



NameSchulze, Johann Heinrich
Birth-and-Death Datesborn 12. May 1687, died 10. October 1744
Gendermale
CountryGermany
Place of BirthColbitz
Place of DeathHalle (Saale)
Profession or OccupationArzt
Biographical InformationSchulbesuch in Colbitz. Am 09.04.1697 Aufnahme in die Lateinische Schule in Halle. 04.1700 Aufnahme am Pädagogium Regium. Am 09.04.1697 Aufnahme im Waisenhaus in Halle. Dort bis 1704. Lernt unterstützt durch Francke und Canstein bei Salomon Negri die arabische Sprache. 1704-1717 Studium der Medizin und Theologie in Halle. Ab 11.12.1706 Freitischler am Waisenhaus in Halle. April 1708 bis April 1715 als Lehrer für Griechisch, Botanik, Anatomie, Hebräisch und Geographie am Pädagogium. Promotion und Habilitation. 1720 als Prof. für Medizin und griechische Sprache in Altdorf. 1732 ordentlicher Professor für Medizin, Philosophie, Eloquenz und Altertümer in Halle.
Family RelationshipSchulze, Matthäus (Vater) ; Schulze, Elisabeth (Mutter) ; Schulze, Johann Ludwig (Sohn)
LiteraturePagel, Julius Leopold: Art. Schulze, Johann Heinrich. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Bd. 33. Leipzig 1891, S. 4 f. ; Eder, Josef Maria: Johann Heinrich Schulze. K. K. Graphische Lehr- und Versuchsanstalt. Wien 1917 ; Kaiser, Wolfram und Völker, Arina: Johann Heinrich Schulze (1687 - 1744). Wissenschaftliche Beiträge der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 1980/45. Halle. Abt. Wissenschaftspublizistik der Martin-Luther-Universität 1980 ; Zimmermann, Hans-Dieter: Art. Schulze, Johann Heinrich. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Bd. 23. Berlin 2007, S. 725 f.
GND123165350