Schupp, Johann Balthasar



NameSchupp, Johann Balthasar
Lebensdatengeb. 1. März 1610, gest. 26. Oktober 1661
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortGießen
SterbeortHamburg
Beruf oder BeschäftigungTheologe
Biografische InformationBesuch der Trivialschule und des Pädagogium illustre in Gießen. 1625 Studium an der Universität Marburg. Bildungsreisen ins Baltikum und nach Norddeutschland. 1631 Magister in Rostock. Vorlesungstätigkeit in Marburg. Hollandreise. 6.6.1634 Immatrikulation an der Universität Leiden. 1635 Professor der Beredsamkeit und Geschichte an der Universität Marburg. 1641 Lizentiat der Theologie. 1645 Doktor der Theologie. 1646 Hofprediger und Konsistorialrat in Braubach. 1648 schwedischer Gesandtschaftsprediger. 1649 Pfarrer und Scholarch in Hamburg. 26.3.1656 Erhebung in den erblichen Adelsstand.
LiteraturBiographisches Archiv des Christentums. Microfiche. o. A., Nr. 344, 254-255 ; Deutsches biografisches Archiv I. Microfiche. München 1982-1985, Nr. 1154, 426-458 ; Deutsches biografisches Archiv II. Microfiche. München 1989-1993, Nr. 1199, 98, 130-137 ; Deutsches biografisches Archiv III. Microfiche. München 1999- , Nr. 834, 318-326, Nr. 1054, 377-381 ; Großes vollständiges Universallexikon. Hg. v. Johann Heinrich Zedler. Bd. 35. Halle, Leipzig 1743, Sp. 1668-1671 ; Allgemeine Deutsche Biographie. Hg. v. der Historischen Commission bei der Königlichen Akademie der Wissenschaften. Bd. 33. Hermann Schulze - G. Semper. Leipzig 1891, S. 67-77 ; Schade, Herwarth von, Hamburger Pastorinnen und Pastoren seit der Reformation. Ein Verzeichnis. Im Auftrag des Kirchenkreisvorstandes des Kirchenkreises Alt-Hamburg in der Nordelbischen Ev.-Luth. Kirche hrsg. v. Gerhard Paasch. Bremen 2009, S. 241.
GND118762672