Schwartz, Josua



NameSchwartz, Josua
Lebensdatengeb. 5. Februar 1632, gest. 6. Januar 1709
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortWaldau
SterbeortRendsburg
Beruf oder BeschäftigungTheologe ; Generalsuperintendent
Biografische InformationBesuch der Schule in Stolp in Pommern. 1651-1658 Studium der Philosophie und Theologie an der Universität Wittenberg. Dreijährige Studienreise durch England, die Niederlande und Frankreich. 27.4.1659 Immatrikulation an der Universität Straßburg. 1661 Rückkehr nach Pommern, Flucht nach Danzig und Stettin. Dann unter dem Schutz der Königswitwe Hedwig Eleonore Königin von Dänemark Hofprediger in Stockholm. 1668 Professor der Theologie an der Universität Lund. 1668 auch deutscher Pfarrer an der Domkirche, 1672 Doktor der Theologie, 1673 Rektor in Lund. 1681 deutscher Hofprediger in Kopenhagen. 1684 Generalsuperintendent für Schleswig und 1689 auch für Holstein. Kirchenrat, 1689-1693 in Flensburg. 1693-1709 Generalsuperintendent in Rendsburg.
LiteraturBiographisches Archiv des Christentums. Microfiche. o. A., Nr. 344, 406-407 ; Deutsches biografisches Archiv I. Microfiche. München 1982-1985, Nr. 1158, 271-275 und Nr. 1370, 147-148 ; Deutsches biografisches Archiv II. Microfiche. München 1989-1993, Nr. 1202, 105 ; Arends, Otto Frederik: Gejstligheden i Slesvig og Holsten fra Reformationen til 1864. Bd. 2. L-Î. Koebenhavn 1932, S. 256 ; Moller, Johann: Cimbria literata, Bd. 2, Havniae 1744, S. 719 ; Allgemeines Gelehrten-Lexicon.../ hrsg. von Christian Gottlieb Jöcher, Bd. 4, Nachdr. d. Ausg. Leipzig 1750, Sp. 405f. ; Allgemeine Deutsche Biographie. Hg. v. der Historischen Commission bei der Königlichen Akademie der Wissenschaften. Bd. 33. Hermann Schulze - G. Semper. Leipzig 1891, S. 208-210 ; Großes vollständiges Universallexikon. Hg. v. Johann Heinrich Zedler. Bd. 35. Halle, Leipzig 1743, Sp. 1949-1951.
GND115463623