Sieber, Christian Andreas



NameSieber, Christian Andreas
Birth-and-Death Datesborn 15. November 1662, died 31. January 1704
Gendermale
Place of BirthBad Schandau
Place of DeathTennstedt
Biographical Information1678 Besuch des Gymnasiums in Meißen. 1677 an der Universität Leipzig frühimmatrikuliert, 1680 Studium an der Universität Leipzig, am 23.04.1681 an der Universität Wittenberg immatrikuliert, am 27.04.1682 Magister der Philosophie. 1686-1688 Rektor der Fürstenschule in Grimma. 1688 Pfarrer in Hohenstein (Schloß)/ Harz. Am 08.07.1691 Lizentiat der Theologie in Wittenberg. 1694 Pfarrer in Tennstedt und Superintendent für die Diözesen Weißensee, Sangerhausen und Langensalza. Am 26.07.1694 Doktor der Theologie in Wittenberg.
LiteratureActa historico-ecclesiastica oder gesammelte Nachrichten von den neuesten Kirchen-Geschichten, Bd. 5, Weimar 1741, S. 1053, Bd. 15, Weimar 1734-1758, S. 628. ; Wotschke, Theodor: August Hermann Franckes rheinische Freunde in ihren Briefen (1701-1724). In: Monatshefte für rheinische Kirchengeschichte 22 (1928), S. 81-92, S. 103-123, S. 151-158, S. 175-186, S. 206-219, S. 236-251, S. 264-278, S. 308-320, S. 343-350, S. 366-373, S. 325.