Simonis, Johann



NameSimonis, Johann
Birth-and-Death Datesborn 10. February 1698, died 2. January 1768
Gendermale
Place of BirthDrusen
Place of DeathHalle (Saale)
Biographical InformationBesuch des Gymnasiums in Schmalkalden. Am 28.06.1718 Immatrikulation an der Universität in Halle. 1721 Adjunkt III. Classis am reformierten Gymnasium in Halle, 1723 Subkonrektor und Konviktsinspektor am reformierten Gymnasium, 1729 Konrektor, 1744 Professor der Geschichte ecclesia und Antike am reformierten Gymnasium in Halle, 1746 Kirchenvorsteher der Domgemeinde.
LiteratureChronik der Stadt Halle 1750-1835 / hrsg. vom Thüringisch-Sächsischen Geschichtsverein, bearb. von Bernhard Weißenborn, Halle 1933, S. 85. ; Chronik der Stadt Halle 1750-1835 / hrsg. vom Thüringisch-Sächsischen Geschichtsverein, bearb. von Bernhard Weißenborn, Halle 1933, S. 277. ; Chronik der Stadt Halle 1750-1835 / hrsg. vom Thüringisch-Sächsischen Geschichtsverein, bearb. von Bernhard Weißenborn, Halle 1933, S. 284. ; Chronik der Stadt Halle 1750-1835 / hrsg. vom Thüringisch-Sächsischen Geschichtsverein, bearb. von Bernhard Weißenborn, Halle 1933, S. 415. ; Matrikel der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Teil 1 (1690-1730). Bearb. v. Fritz Juntke. Halle 1960 (= Arbeiten aus der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle a.d.Saale, 2), S. 422. ; Allgemeine Deutsche Biographie / Auf Veranlassung Seiner Majestaet des Koenigs von Bayern hrsg. durch die Historische Commission bei der Koenigl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 34, Leipzig 1875-1912, S. 379f.