Steinmetz, Johann Adam



NameSteinmetz, Johann Adam
Birth-and-Death Datesborn 24. September 1689, died 10. July 1762
Gendermale
CountryGermany
Place of BirthGroß-Kniegnitz (Schlesien)
Place of DeathPrester (Magdeburg)
Profession or OccupationTheologe ; Pfarrer ; Superintendent
Biographical InformationHausunterricht, Privatunterricht, 1699 Besuch des Gymnasiums in Brieg (Schlesien). Sommersemester 1709 Immtrikulation an der Universität Leipzig. Vorübergehend an den Universitäten Wittenberg, Helmstedt, Jena und Halle. Ordination in Brieg (Schlesien). 1715 Adjunkt des Pfarrers in Mollwitz. Auch Unterricht am Gymnasium in Brieg (Schlesien). 1717 Pfarrer in Tepliwoda. 1720 Oberpfarrer an der Gnadenkirche in Teschen und Inspektor der Jesusschule, 1730 Ausweisung und Flucht. 1730 Pfarrer und Superintendent in Neustadt (Aisch). Oktober 1732 Generalsuperintendent des Herzogtums Magdeburg, Kirchenrat und Abt im Kloster Berge bei Magdeburg.
LiteraturePatzelt, Herbert: Der Pietismus im Teschener Schlesien. 1709-1730. Göttingen 1969, S. 57-62 ; Batteiger, Jacob: Der Pietismus in Bayreuth. Berlin 1903 (Historische Studien, Bd. 38), S. 28ff, 93ff. ; Simon, Matthias: Bayreuthisches Pfarrerbuch der ev.-luth. Geistlichkeit des Fürstentums Kulmbach-Bayreuth (1528-1810), München 1930-1931, S. 322 ; Moser, Johann Jacob: Beytrag zu einem Lexico der jetzt lebenden Lutherisch- und Reformierten Theologen in und um Teutschland, Züllichau 1740/41, S. 681ff. ; Sachs, Wolfgang: Magister Johann Heinrich Sommers Vertreibung und Heimkehr. In: ein Beitrag zur schlesischen Pfarrergeschichte an Hand zweier Reisebeschreibungen 1730-1753, Jahrbuch für schlesische Kirchengeschichte 40, 1961, S. 55-203, hier S. 162 ; Allgemeine Deutsche Biographie. Hg. v. der Historischen Commission bei der Königlichen Akademie der Wissenschaften. Bd. 36. Steinmetz - Stürenburg. Leipzig 1893. 1-5 ; Meusel, Johann Georg: Lexikon der vom Jahr 1750 bis 1800 verstorbenen Teutschen Schriftsteller. Bd. 13. Nachdr. d. Ausg. Leipzig 1802-1816, S. 341ff. ; Renner, Ludwig: Lebensbilder aus der Pietistenzeit, Bremen, Leipzig 1886, S. 31ff. ; Kolbe, Theodor: Zur Geschichte des Pietismus in Franken. In: Beiträge zur bayrischen Kirchengeschichte 8, 1902, S. 266-283, hier S. 266ff. ; Brecht, Martin: August Hermann Francke und der Hallische Pietismus. In: Geschichte des Pietismus. Hg. v. Martin Brecht u. a. Bd. 1. Der Pietismus vom siebzehnten bis zum frühen achtzehnten Jahrhundert. Göttingen 1993, S. 440-542, hier S. 340-341 ; Großes vollständiges Universallexikon. Hg. v. Johann Heinrich Zedler. Bd. 39. Halle, Leipzig 1744, Sp. 1718-1719.
GND117262692