Volz, Berthold



NameVolz, Berthold
Lebensdatengeb. 1839
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortRügenwalde
Biografische InformationOstern 1861 begann Dr. Volz sein Probejahr am Gymnasium in Köslin, setzte es Michaelis 1861 am Gymnasium in Stolp fort. Seit Ostern 1862 arbeitete er als ordentlicher Lehrer am Gymnasium in Küslin. Er wechselte Ostern 1864 in gleicher Position an das Friedrich-Gymnasium in Schwerin. Ostern 1868 wurde er Oberlehrer am Gymnasium im thüringischen Mühlhausen. Im Jahr 1870 kam er nach Halle, wurde hier Oberlehrer an der Lateinischen Hauptschule und Oberlehrer sowie Inspektor adi. am Königlichen Pädagogium. Ostern 1872 ging er an das Gymnasium in Wittstock, wurde dort Direktor. Michaelis 1874 wurde er Direktor am Gymnasium in Potsdam. Ostern 1893 wurde er Direktor des Friedrichs-Gymnasiums in Breslau und des damit verbundenen pädagogischen Seminars. Er wurde mehrfach ausgezeichnet: 1876 - Mecklenburgische Verdienstmedaille in Gold, 1878 - Roter Adlerorden 4.Klasse, 1891 - Ordre de lÁEtoile d`Afrique-Medaille in Gold.
LiteraturVerzeichnis sämtlicher Lehrer der Lateinischen Hauptschule und des Königlichen Pädagogiums seit Ostern 1833. Verzeichnis der Abiturienten der Lateinischen Hauptschule und des Königlichen Pädagogiums in den Franckeschen Stiftungen zu Halle seit Ostern 1848, S. 20 und 44.