Weise, Adam



NameWeise, Adam
Birth-and-Death Datesborn 7. April 1775, died 2. July 1850
Gendermale
Place of DeathHalle (Saale)
Biographical InformationWeise übte von Ostern 1832 bis Neujahr 1848 Tätigkeit als Zeichenlehrer am Königlichen Pädagogium aus. Wurde durch Weimarische Kunstfreunde wie Goethe zum Kunststudium angeregt. Weise ließ sich nach der Rückkehr aus den Freiheitskriegen in Halle nieder. Er erlangte an der Universität Jena die Doktorwürde und wurde 1817 außerordentlicher Professor an der Halleschen Universität. Gab seit dieser Zeit Privatunterricht im Zeichnen an der Lateinischen Hauptschule. Nach der Aufnahme des Zeichenunterrichts unter die öffentlichen Lehrgegenstände 1834 gab er wöchentlich 12 Stunden nach eigener Methode. Weise gab 1848 den Unterricht wegen Krankheit und Schäche auf.
LiteratureVerzeichnis sämtlicher Lehrer der Lateinischen Hauptschule und des Königlichen Pädagogiums seit Ostern 1833. Verzeichnis der Abiturienten der Lateinischen Hauptschule und des Königlichen Pädagogiums in den Franckeschen Stiftungen zu Halle seit Ostern 1848.., S. 7.