Wernsdorf, Gottlieb



NameWernsdorf, Gottlieb
Lebensdatengeb. 25. Februar 1668, gest. 11. Juli 1729
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortSchönewalde (Landkreis Elbe-Elster)
SterbeortWittenberg
Beruf oder BeschäftigungTheologe
Biografische Information11.11.1686 Immatrikulation an der Universität Wittenberg. Hauslehrer bei Caspar Löscher in Wittenberg. 15.10.1689 Magister der Philosophie in Wittenberg. 28.11.1696 Adjunkt der Philosophischen Fakultät. 21.12.1699 Lizentiat der Theologie. 1699 außerordentlicher Professor der Theologie in Wittenberg, am 22.04.1700 Doktor der Theologie, 1700 Generalsuperintendent, 1710 Propst an der Schloßkirche in Wittenberg. "Vertreter der milden Orthodoxie", kämpfte "gegen Erleuchtete und Mystiker".
LiteraturAllgemeine Deutsche Biographie. Hg. v. der Historischen Commission bei der Königlichen Akademie der Wissenschaften. Bd. 42. Werenfels - Wilhelm d. Jüngere, Herzog zu Braunschweig und Lüneburg. Leipzig 1897, S. 96 ; Album Academiae Vitebergensis. Jüngere Reihe. Teil 2. (1660 - 1710). Bearb. von Fritz Juntke. Hrsg. v. der Historischen Kommission für die Provinz Sachsen und für Anhalt. Halle 1966 (Arbeiten aus der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle a.d. Saale, Bd. 1), S. 369 ; Friedensburg, Walther: Geschichte der Universität Wittenberg, Halle 1917, S. 549-550 ; Allgemeines Gelehrten-Lexicon.../ hrsg. von Christian Gottlieb Jöcher, Bd. 4, Nachdr. d. Ausg. Leipzig 1750, Sp. 1904 ; Real-Encyklopädie für protestantische Theologie und Kirche / hrsg. von J. J. Herzog und G. L. Plitt, Bd. 21 ?, Leipzig 1877-1881, S. 126-127 ; Großes vollständiges Universallexikon. Hg. v. Johann Heinrich Zedler. Bd. 55. Halle, Leipzig 1748, Sp. 516-540.
GND104136529