Worm, Andreas



NameWorm, Andreas
Lebensdatengeb. 1704, gest. 30. Mai 1735
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortNeubrandenburg
SterbeortTranquebar
Beruf oder BeschäftigungMissionar
Biografische InformationStudium der Theologie in Jena und 1728 in Halle. 1729 Informator am königl. Pädagogium. 21.12.1729 Ordination in Kopenhagen. 11.08.1730 Ankunft in Tranquebar. Tätigkeit in der tamilischen Gemeinde.
Verwandtschaftliche BeziehungenWorm, Christian (Bruder) ; Hartz, Regina (Schwester) ; Friedrich, Christina (Schwester) ; Worm, Johanna Catharina (Ehefrau) ; Worm, Augusta [Margaretha] Regina (Tochter)
LiteraturEin und vierzigste Continuation Des Berichts Der Königlichen Dänischen Missionarien in Ost-Indien. Halle 1737, S.623ff. ; Cotton, Julian James: Inscriptions on Tombs or Monuments in Madras possessing historical or archaeological interest. Madras 1905, S. 295 ; Matrikel der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Teil 1 (1690-1730). Bearb. v. Fritz Juntke. Halle 1960 (= Arbeiten aus der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle a.d.Saale, 2), S. 492 ; Gröschl, Jürgen: Missionaries of the Danish-Halle and English-Halle Mission in India 1706-1844. In: Halle and the Beginning of Protestant Christianity in India. Vol. 3. Communication between India and Europe. Hg. von Andreas Gross, Y. Vincent Kumaradoss und Heike Liebau. Halle 2006, S. 1505. ; Liebau, Heike: Die indischen Mitarbeiter der Tranquebarmission (1706-1845): Katecheten, Schulmeister, Übersetzer (= Hallesche Forschungen, 26). Tübingen 2008, S. 68, 94, 208 ; Liebau, Heike: Cultural Encounters in India: The Local Co-workers of Tranquebar Mission, 18th to 19th Centuries. New Delhi 2018, S. 83, 115.
GND1067803467