Zur Seitenansicht
 
Titelaufnahme
Titel
Tagebuch von Gotthilf August Francke.
Überlieferter Titel
"Diarium auf der Reise nach Berlin 1727." siehe AFSt/W II/-/19 : 6.
VerfasserFrancke, Gotthilf August In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Gotthilf August Francke
Genannte Person(en)Francke, Johanna Henriette In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Johanna Henriette Francke ; Friedrich Wilhelm I., Preußen, König In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Preußen König Friedrich Wilhelm I. ; Seckendorff, Friedrich Heinrich von In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Friedrich Heinrich von Seckendorff ; Sophie Dorothea, Preußen, Königin In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Preußen Königin Sophie Dorothea ; Kameke, Ilse Anna von In Wikipedia suchen nach Ilse Anna von Kameke
Ort / DatumBerlin, 06.10.1727
Umfang / Format5 Bl.; 22,6 cm x 16,8 cm
SpracheDeutsch
Anmerkung
Das gesamte Tagebuch der Reise von G. A. Franke nach Berlin und seines dortigen Aufenthaltes vom 22.09. bis zum 22.10.1727 siehe AFSt/W II/-/19 : 6; AFSt/W II/-/19 : 8a-i; AFSt/W II/-/19 : 12a-b; AFSt/W II/-/19 : 19a-b und AFSt/W II/-/19 : 24a-p.
Bitte beachten Sie, dass die Erschließung den Hauptinhalt des Dokuments wiedergibt. Die vorliegenden Zusammenfassungen und Schlagwörter erheben damit keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Signatur AFSt/W II/-/19 : 19b
Besitzende EinrichtungFranckesche Stiftungen zu Halle. Archiv
Körperschaft(en)Waisenhaus (Halle (Saale)) In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Waisenhaus (Halle (Saale))
SachschlagwörterSchriftverkehr ; Spaziergang ; Tischgespräch ; Jagd ; Wasserleitung ; Lob ; Predigt ; Adiaphora ; Selbstkritik ; Bekehrung ; Glaube ; Leseunterricht ; Prediger ; Homiletik ; Gesundheit
Geografische SchlagwörterHalle (Saale) ; Königs Wusterhausen
URNurn:nbn:de:gbv:ha33-1-176295 Persistent Identifier (URN)
Zusammenfassung

Verfasst in Ich-Form; Bericht von G. A. Francke über seinen Aufenthalt in Berlin: Fertigstellung des Tagebuchs von Vortag; Korrespondenz mit J. H. Francke; Spaziergang; Beobachtungen zur Parforcejagd; Tischgespräch mit Friedrich Wilhelm I.; Diskussion über die Auffassung,die Jagd diene der Motion, aber schade der Seele; Demonstration eines Stücks einer Wasserleitung durch G. A. Francke, die der König begeistert aufnahm; erneutes Lob der Predigt G. A. Franckes durch Friedrich Wilhelm I.; Präsentation eines selbst geschossenen Rehs durch den König; Diskussion über den Umgang mit Mitteldingen; Diskussion über den rechten "Saat-Zeitpunkt" im Leben, der bei einem Leben in Sünde verloren geht; Unterstützung durch [F. H. v.] Seckendorf im Gespräch; Selbstanklage des Königs; Bericht über G. A. Franckes eigenes Bekehrungserlebnis; Belehrung über den wahren Glauben; Einwand des Königs, wenn man nach den Ausführungen G. A. Franckes handeln wolle, würde man von anderen für einen wunderlichen Menschen gehalten werden; Lob der Leseerziehung am Waisenhaus; Beschwerde des Königs über die kurischen Prediger; Diskussion von Fragen zur Homiletik; Beauftragung Franckes zu einem Lehrgespräch mit den Prinzen; Gespräch mit der Königin über die eigene schlechte gesundheitliche Verfassung; Unterredung und Auswertung des Tischgesprächs mit [I. A. v.] Kameke; Übersendung verschiedener Bücher und Predigten.

Links
Download Tagebuch von Gotthilf August Francke [2,05 mb]
Archiv METS (OAI-PMH)
IIIF
Klassifikation