Loading image ...
Den 13. Nov: Doms XXV. Trin:
 
Habe aus dem Evang. tractiret 1. von der leibl. Trübs. über
die Juden 2. von der geistl. Trübsal über die Christen: Insonderheit
bey dem 2 St. Habe auff die klare Erfüllung der worte Christi
gewiesen, wie es vor der Apostelzeit bißher geheissen:
Hie ist Christus, und da ist Christus, in der wüste und in
der Kammer, da ein ieder Christum an eine seite, orden,
art zu leben p bindet. Den 27 und 28 Psalm habe also erkläret:
η παρωδία, die Gegenwart Christi lasse sich nicht an diesen und
jenen Ort, Zeit und weise binden, sondern wie der bliz vom
auffgange auß gehet, und scheint biß zum niedergange,
also erfülle auch Christus (: der Auffgang aus der Höhe Luc. 1)
alles in allem, daß niemand dörffe sagen, wer wil uns
gen Himmel fahren, Rom: X. welcher auch aller gläubigen
Hertzen also erfülle mit seiner Liebe, daß man nicht dieselben
hie und dafern weisen müsse, sondern sie ihren heyland durch trieb
seines Geistes allenthalben wol finden, wie sich die adler ohne
Zwang zum aaß sammeln.
Extr. aus dem Schreiben
Herrn Sprögels von
Qvedlinburg.
Die Nachricht von Annen Marien Schucherts hat uns in Ver
wunderung gezogen, aber kurtz darauff nemblich am 8. hujus
sahen wir hier dergleichen, da nemlich ein armes weibs
bild, nahmens Anne Eva Jacobs (die Frau Schwartzin kennet
sie wohl, und Anna Maria kennet sie auch) abends
um 8. Uhr unter dem Gesichte etliche viel tropffen Blut
geschwitzet, welches in dem tuch, damit es abgewischet, bey
mir in Verwahrung ist, folgenden Nachts, als die Nacht
Zwischen den Mitwochen und Donnerstage um 12 Uhr, da
Sie in meinen´m Hause geschlaffen, hat Sie in ihrer
währenden Action, (die itzo viel auff eine andere Ge-
schicht, als Sie in der Frau Schwartzin anwesenheit geschehen)
klares Blut geweinet, welches wir Zwar nicht alsbald
im Anfange, da es naß gewesen, bar kurtz darauff
gewahr worden, da wir auff Ihren rechten Backen einen
strom fast eines kleinen fingers breit, auff den lin-
cken Backen einen etwas schmählern strom, mitten auff
der Nasen aber ein fleck eines guten Groschens breit har-
tes gelieffertes Blut gefunden, welches mann mit einem