Glaucha an Halle
den 31. Jan. 98.]
Die Krafft unsers Herrn Jesu
Christi bereite Ihre Seele zum
lebendigen, Gottwohlgefälli-
gen und vollkommenen
Opffer!
 
Ad AbbatiesamGandersheim.Hochwürdigste Durchlauchtigste Herzogin p
Gnädigste Fürstin und Frau p
 
Meine geringe Schreiben und übersandte Sachen achte
ich keines dancks würdig, denn ich noch nicht thue, was
ich zu thun schuldig wäre, auch gerne thun wolte, wenns
Theils in meinen Kräfften wäre, theils die Zeit litte.
Ich preiße aber den, der mich alß ein schwaches und
geringes Gliedt tüchtig machet andere Gliedtmaßen
seines gebenedeyten Leibes durch die Gabe seines Geistes
zu stärcken; gleichwie ich hinnwieder umb durch ihre Ga-
be, und durch Ihr leyden in Christo gestärcket und er-
muntert werde. Es hat mir nicht eine geringe Freude
gegeben, was Ew. Durchl. von Dero Fr. Fr. Schwestern