Dem Herrn Wallbaum habe nur gesaget, daß ich gern sehe, daß er
mit dem Hrn. Baron von Grabe auch bekannt werden möchte, denn er
fürchtete Gott. Er antwortete, das muß ein neu Geschlecht sein. Die
Hand des HErrn sey in allem mit Ew. Hochgr. Gn. und mit allen, die
Ihnen zur Hand seyn, sonderlich Dero Hochgr. Jugend, u. mit dem
lieben 6ten u. denen, so ihm zur Hand seyn.
Ew. Hochgr. Gn.
umtertänigster Fürbitter
A. H. Francke.
Halle den 6ten Sept.
1724.
 

Abgedruckt in: Schmidt, Berthold, Meusel, Otto (Hrsg.): A. H. Franckes Briefe an den Grafen Heinrich XXIV. j.L. Reuß zu Köstritz und seine Gemahlin Eleonore aus den Jahren 1704 bis 1727 als Beitrag zur Geschichte des Pietismus. Leipzig 1905, S. 107-108.