Kalckstein, Christoph Wilhelm von
NameKalckstein, Christoph Wilhelm von
Lebensdatengeb. 17. Oktober 1682, gest. 11. Juni 1759
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortOttlau
SterbeortBerlin
Biografische Informationen1702 in hessischen Diensten. Teilnahme am spanischen Erbfolgkriege. 1715 Oberstlieutnant in preußischen Diensten. 13.8.1718-28.3.1729 Erzieher des Kronprinzen im Oberstrang. 27.3.1729 Regimentskommandeur. 1733 Beförderung zum Generalmajor. 1736 Oberaufsicht über die Berliner Charité. 1741 Schwarzer-Adler-Orden, Ernennung zum Generalleutnant und Gouverneur von Glogau. 1743 Drost von Dinslaken. Nach der Schlacht bei Hohenfriedburg (4.6.1745) Ernennung zum General der Infanterie. 24.5.1747 Feldmarschall. Erbherr auf Knauten und Wogau. Besitzer von Mühlhausen, Schloditten (Schultitten) und Romitten.
LiteraturAllgemeine Deutsche Biographie / Auf Veranlassung Seiner Majestaet des Koenigs von Bayern hrsg. durch die Historische Commission bei der Koenigl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 15, Leipzig 1875-1912, S. 17-18
Altpreußische Biographie. Hg. im Auftrag der Historischen Kommission fuer Ost- und Westpreußische Landesforschung. Bd. 1. Marburg 1974, S. 318.
GND-DatenKalckstein, Christoph Wilhelm von