Merck, Andreas Christian



NameMerck, Andreas Christian
Birth-and-Death Datesborn 1709, died 1793
Gendermale
CountryGermany
Place of BirthMagdeburg
Place of DeathSophienhof
Profession or OccupationPfarrer
Biographical InformationVater: Heinrich Andreas Merck. Gymnasium Magdeburg. Cirka 1724 Kloster Berge. 6.10.1729 Immatrikulation an der Universität Halle. Um 1733 Lehrer am Waisenhaus Wernigerode. September 1735 Informator an der Lateinischen Schule des Waisenhauses Halle. Informator bei Carl Heinrich Zachariae in Dargun. 2.5.1749 Ordniation. Pfarrer in Sophienhof bei Demmin. Brüder: Jakob Heinrich Merck.
LiteraturePfarrerbuch der Kirchenprovinz Sachsen. Hg. vom Verein für Pfarrerinnen und Pfarrer in der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen e.V. in Zusammenarbeit mit dem Interdisziplinären Zentrum für Pietismusforschung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in Verbindung mit den Franckeschen Stiftungen zu Halle (Saale) und der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen. [Red.: Veronika Albrecht-Birkner]. Bd. 6. Leipzig 2007, 60 ; Moderow, Hans: Die Evangelischen Geistlichen Pommerns von der Reformation bis zur Gegenwart. Bd. 1. Stettin 1903-1959, S. 147 ; Matrikel der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Teil 1 (1690-1730). Bearb. v. Fritz Juntke. Halle 1960 (= Arbeiten aus der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle a.d.Saale, 2), S. 292.