Münchhausen, Gerlach Adolf von



NameMünchhausen, Gerlach Adolf von
Lebensdatengeb. 14. Oktober 1688, gest. 26. November 1770
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortBerlin
SterbeortHannover
Beruf oder BeschäftigungJurist ; Gesandter ; Premierminister.
Biografische Information1707 Jurastudium in Jena. 21.5.1711 Immatrikulation an der Universität Halle. 1711 Universität Utrecht. 1711-1714 Kavalierstour durch Frankreich und Niederlande. 1714 kursächsischer Justizdienst. 1716 hannoveranischer Justizdienst. Oberappellationsgerichtsrat in Celle. 1726 Gesandter auf dem Reichstag in Regensburg. 1728 geheimer Rat. 1732 Großvogt von Celle. Wesentlich an der Gründung der Universität Göttingen nach halleschem Vorbild beteiligt, Kurator der Universität Göttingen. 1753 Kammerpräsident. 1765 unter Georg III. königlich großbritannischer und kurfürstlich hannoverscher Premierminister von Kurhannover. 1. Heirat 1715 in Straußfurt mit Wilhelmine Sophie von Wangenheim. 2. Heirat 1755 mit Christiane Lucie von der Schulenburg.
Verwandtschaftliche BeziehungenMünchhausen, Gerlach Heino von (Vater) ; Münchhausen, Catharina Sophia von (Mutter) ; Münchhausen, Philipp Adolph (Bruder) ; Münchhausen, Ernst Friedemann von (Bruder) ; Münchhausen, Wilhelmine Sophie von (1. Ehefrau)
LiteraturDeutsches Biografisches Archiv I. Microfiche. München 1982-1985, Nr. 874, 416-427 ; Deutsches Biografisches Archiv II. Microfiche. München 1989-1993, Nr. 927, 230-245 ; Allgemeine Deutsche Biographie / Auf Veranlassung Seiner Majestaet des Koenigs von Bayern hrsg. durch die Historische Commission bei der Koenigl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 22, Leipzig 1875-1912, S. 729 ; Neue Deutsche Biographie / hrsg. von der Historischen Kommission der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Bd. 18 , Nachdr. d. Ausg. Berlin 1971-, S. 523-524 ; Matrikel der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Teil 1 (1690-1730). Bearb. v. Fritz Juntke. Halle 1960 (= Arbeiten aus der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle a.d.Saale, 2), S. 307 ; Großes vollständiges Universallexikon. Hg. v. Johann Heinrich Zedler. Bd. 22. Halle, Leipzig 1739, Sp. 313-314.
GND118735020