Saltzmann, Johann Gottfried



NameSaltzmann, Johann Gottfried
Lebensdatengeb. 1690, gest. 5. Januar 1762
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortMerseburg
SterbeortEsslingen
Beruf oder BeschäftigungTheologe
Biografische InformationHausunterricht, 1703 Besuch des Pädagogiums in Halle. Am 7.10.1707 Immatrikulation an der Universität in Halle, Theologiestudium, auch Informator zweier Adliger in Halle. Reise nach Berlin und Niedersachsen. 1712 Reise über Nürnberg, Ulm, Stuttgart nach Straßburg. Am 25.10.1712 an der Universität Straßburg immatrikuliert, Theologiestudium. Informator bei dem Graf von Hohenlohe in Ingelfingen. 1717 Konrektor in Heilbronn. 1719 Konrektor am Pädagogium in Esslingen, 1722 Rektor des Pädagogiums in Esslingen und Inspektor des Alumnenkollegiums in Halle. 1718 Heirat mit Juliane Dorothea Jäger.
Verwandtschaftliche BeziehungenSaltzmann, Johann Jacob (Vater) ; Salzmann, Maria Dorothea (Mutter) ; Saltzmann, Carl August (Bruder) ; Ziegenbalg, Maria Dorothea (Schwester) ; Salzmann, Juliane Dorothea (Ehefrau)
LiteraturFreyer, Hieronymus: Programmata latino-germanica cum additamento miscellaneorum vario, Halae 1737, S. 730 ; Schicketanz, Peter: Der Pietismus als Frage an die Gegenwart, Berlin 1967, S. 961 ; Acta historico-ecclesiastica oder gesammelte Nachrichten von den neuesten Kirchen-Geschichten, Bd. 9, Weimar 1745, S. 655, 672, 680 ; Matrikel der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Teil 1 (1690-1730). Bearb. v. Fritz Juntke. Halle 1960 (= Arbeiten aus der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle a.d.Saale, 2), S. 375 ; Großes vollständiges Universallexikon. Hg. v. Johann Heinrich Zedler. Bd. 30. Halle, Leipzig 1741, Sp. 1573-1575.
GND141153733