Sanden, Bernhard von



NameSanden, Bernhard von
Lebensdatengeb. 4. Oktober 1636, gest. 19. April 1703
Geschlechtmännlich
GeburtsortInsterburg
SterbeortKönigsberg
Biografische InformationBesuch der Schule in Insterburg. Juni 1653 an der Universität Königsberg immatrikuliert, Theologiestudium bis 1659. Informator in Thorn. 1661 im Wintersemester an der Universität Leipzig immatrikuliert, am 25.06.1662 Magister in Leipzig. Reise durch die Schweiz, Niederlande und England. 1663 Rückkehr, 1664 Diakon am Dom in Königsberg, 1667 erst Adjunkt dann Diakon an der altstädtischen Kirche in Königsberg, Am 18.07.1675 Doktor der Theologie, 1675 außerordentlicher Professor der Theologie, 1679 Pfarrer an der altstädtischen Kirche in Königsberg, 1687 ordentlicher Professor der Theologie, 1690 Oberaufseher über alle preußischen Kirchen, 1701 Bischofstitel.
LiteraturArnoldt, Daniel Heinrich: Ausführliche Historie der Königsbergischen Universität, Bd. 1, Königsberg 1746, S. 10. ; Arnoldt, Daniel Heinrich: Ausführliche Historie der Königsbergischen Universität, Bd. 1, Königsberg 1746, S. 34. ; Arnoldt, Daniel Heinrich: Ausführliche Historie der Königsbergischen Universität, Bd. 1, Königsberg 1746, S. 40. ; Altpreußische Biographie / hrsg. im Auftr. der Historischen Kommission fuer Ost- und Westpreußische Landesforschung, Marburg/Lahn 1936-, S. 588. ; Allgemeines Gelehrten-Lexicon.../ hrsg. von Christian Gottlieb Jöcher, Bd. 4, Nachdr. d. Ausg. Leipzig 1750, Sp. 115f. ; Allgemeine Deutsche Biographie / Auf Veranlassung Seiner Majestaet des Koenigs von Bayern hrsg. durch die Historische Commission bei der Koenigl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 30, Leipzig 1875-1912, S. 342f.