Schuckmann, Friedrich von



NameSchuckmann, Friedrich von
Lebensdatengeb. 25. Dezember 1755, gest. 17. September 1834
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortMölln
SterbeortBerlin
Beruf oder BeschäftigungPolitiker ; Minister
Biografische InformationBesuch der Ritterakademie in Brandenburg. Am 22.04.1775 Immatrikulation an der Universität in Halle, Jurastudium. Am 11.01.1779 Referendar am Kammergericht in Berlin. Am 07.03.1783 Assessor beim kur- und neumärkischen Tabaksgericht, am 08.01.1785 Kammergerichtsassistenzrat. 1786 Rat bei der Oberamtsregierung in Breslau, 1787 Mitglied der Breslauer Kammerjustizdeputation. 1790 Oberbergrichter beim schlesischen Oberbergamt und Münzrichter. 1795 Kammerpräsident in Bayreuth. 1796 auch Kammerpräsident in Ansbach. 1798 Geheimer Oberfinanz-, Kriegs- und Domänenrat. 1806 Kammerpräsident von Pommern. 1807-1808 in französischer Gefangenschaft. 1810 Geheimer Staatsrat, 1814 preußischer Minister des Innern. Als Minister wirkte er für die Einführung der evangelisch preußischen Union.
LiteraturChronik der Stadt Halle 1750-1835 / hrsg. vom Thüringisch-Sächsischen Geschichtsverein, bearb. von Bernhard Weißenborn, Halle 1933, S. 118, 134, 689 ; Deutsches Biografisches Archiv I. Microfiche. München 1982-1985, Nr. 1145, 260-279, 284-295 ; Deutsches Biografisches Archiv II. Microfiche. München 1989-1993, Nr. 1189, S. 225.
GND117123560