Seip, Johann Philipp



NameSeip, Johann Philipp
Lebensdatengeb. 13. Juli 1650, gest. 27. Februar 1715
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortLich
SterbeortOesdorf
Beruf oder BeschäftigungTheologe ; Inspektor ; Pfarrer
Biografische InformationBesuch der Stadtschule in Lich und 1662-1666 des Pädagogiums in Gießen. 1666 Theologie- und Philosophiestudium an der Universität Gießen, am 29.01.1670 Magister in Gießen. 1671-1673 Informator bei dem Herrn von Cramer in Schlitz. 1673-1680 Präzeptor Classicus am Pädagogium in Gießen, auch Lehrtätigkeit an der Universität. 1680-1715 Pfarrer in Oesdorf. 1686 auch Inspektor der Kirchen der Grafschaft Pyrmont, 1691 Beichtvater der verwitweten Dorothea Elisabeth Gräfin von Lippe-Brake, Aufsicht über das Waisenhaus in Pyrmont. Vermittelte bei den pietistischen Unruhen in Waldeck.
Verwandtschaftliche BeziehungenSeipp, Johann Ludwig (Sohn) ; Weinschenk, Christian Otto (Schwiegersohn)
GND13268621X