Vom Stein Zum Altenstein, Karl



NameVom Stein Zum Altenstein, Karl
Birth-and-Death Datesborn 1. October 1770, died 14. May 1840
Gendermale
CountryGermany
Place of BirthSchalkhausen
Place of DeathBerlin
Biographical InformationFreiherr. Während der Schulzeit Aufnahme in das fürstliche Pagencorps, Besuch des Gymnasiums in Ansbach. 1788 Jurastudium an der Universität Erlangen, am 18.10.1790 an der Universität Göttingen immatrikuliert, Jurastudium. 1793 Referendar an der Kriegs- und Domänenkammer in Ansbach. 1799 Beförgerung zum Kriegsrat in Berlin. 1803 geheimer Oberfinanzrat und Mitglied des Generaldirektoriums in Berlin. 1806 mit dem Hof nach Königsberg, 1807 Mitglied der Immediatkommission, 1808 Finanzminister, 1810 Rücktritt. 1813 Zivilgouverneur von Schlesien. 1817-1840 Minister für Kultus, Unterricht und Medizinalwesen.
LiteratureDeutsches Biografisches Archiv I. Microfiche. München 1982-1985, Nr. 1218, 6-11 ; Deutsches Biografisches Archiv II. Microfiche. München 1989-1993, Nr. 23, 256-311 ; Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon. Begr. und Hg. v. Friedrich Wilhelm Bautz. Fortgef. v. Traugott Bautz. Bd. 01. Hamm (Westf.) 1990, S. 127-128 ; Neue Deutsche Biographie / hrsg. von der Historischen Kommission der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Bd. 1 , Nachdr. d. Ausg. Berlin 1971-, S. 216-217 ; Real-Encyklopädie für protestantische Theologie und Kirche / hrsg. von J. J. Herzog und G. L. Plitt, Bd. 1, Leipzig 1877-1881, S. 404ff. ; Die Religion in Geschichte und Gegenwart / hrsg. von Kurt Galling, Bd. 1, Tübingen 1957-1962, Sp. 291-292 ; Chronik der Stadt Halle 1750-1835 / hrsg. vom Thüringisch-Sächsischen Geschichtsverein, bearb. von Bernhard Weißenborn, Halle 1933, S. 215 ; Allgemeine Deutsche Biographie / Auf Veranlassung Seiner Majestaet des Koenigs von Bayern hrsg. durch die Historische Commission bei der Koenigl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 36, Leipzig 1875-1912, S. 206ff. und 645ff.
GND117033111