Schultze, Augustin

jump to filter-options
Schultze, Augustin
born 23. May 1693 in Breslau; died 16. April 1752 in Berlin
Gendermale
Biographical InformationBesuch des Gymnasiums in Breslau. Am 19.05.1712 an der Universität Jena immatrikuliert. 1723 oder 1732 Katechet in Bitschin/Schlesien. Kurz Kollaborator der polnischen Schule in Teschen. Wieder in Bitschin/Schlesien, aufgrund des Vorwurfs des Abhaltens von Konvertikeln in Brieg/Schlesien inhaftiert. 2 Jahre an der Armenschule von M. Schäfer in Görlitz tätig. 1728 Kandidat in Großhennersdorf. 1729 Pfarrer an der böhmischen Gemeinde in Gerlachsheim. 1736 Flucht mit böhmischen Emigranten nach Cottbus und Berlin. Am 03.05.1737 ordiniert. 1737 Pfarrer der böhmischen Exulanten in Rixdorf. 1745-1752 Pfarrer an der St. Gertraudenkirche in Berlin.
Variant NamesSchulz
LiteratureFischer, Otto: Evangelisches Pfarrerbuch für die Mark Brandenburg seit der Reformation. Bd. 2.2. Malacrida bis Zythenius. Berlin 1941, S. 804. ; Skalsky, G(ustav) A(dolf): Der Exulantenprediger Johann Liberda. In: ein Beitrag zur Geschichte der böhmischen Emigration Jahrbuch der Gesellschaft für die Geschichte des Protestantismus in Österreich 31 (1910), S. 116 - 379. [UBH Jk 2405], S. 300f. ; Cranz, David: Alte und neue Brüder Historie oder kurz gefaßte Geschichte der Evangelischen Brüder - Unität in den ältern Zeiten, Barby 1771. [UBH Ji 5979 8], S. 204. ; Müller, Joseph Theodor: Geschichte der böhmischen Brüder, Bd. 3, Herrnhut 1931. [UBL A 8115 3], S. 380ff.