Reuß, Jeremias Friedrich



NameReuß, Jeremias Friedrich
Lebensdatengeb. 8. Dezember 1700, gest. 6. März 1777
Geschlechtmännlich
LandDeutschland
GeburtsortHorrheim
SterbeortTübingen
Beruf oder BeschäftigungTheologe
Biografische Information1716 Besuch der Klosterschule in Denkendorf, 1719 Besuch der Klosterschule in Maulbronn. Am 27.10.1721 an der Universität Tübingen immatrikuliert, Theologie-, Philosophie- und Mathematikstudium, am 10.2.1722 Baccalaureus, am 3.11.1723 Magister. 1727 Hauslehrer bei Herrn von Grävenitz. 1729 Repetent in Tübingen. 1732 auf Empfehlung von Zinzendorfs Professor der Theologie und deutscher Hofprediger in Kopenhagen, 1742 Doktor der Theologie in Kopenhagen. 1749 Generalsuperintendent von Schleswig-Holstein und Oberkonsistorialrat in Rendsburg. Am 25.10.1757 Professor der Theologie in Tübingen, zugleich Kanzler der Universität, Stiftspropst, Pfarrer an der St.Georgkirche und Abt des Klosters Lorch, herzoglich württembergischer Rat.
LiteraturFritz, Friedrich: Altwürttembergische Pietisten, Stuttgart 1950, S. 105ff. ; Arends, Otto Frederik: Gejstligheden i Slesvig og Holsten fra Reformationen til 1864. Bd. 2. L-Î. Koebenhavn 1932, S. 195 ; Allgemeine Deutsche Biographie / Auf Veranlassung Seiner Majestaet des Koenigs von Bayern hrsg. durch die Historische Commission bei der Koenigl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 28, Leipzig 1875-1912, S. 308. ; Pontoppidian, Erich: Annales Ecclesiae Danicae Diplomatici oder nach Ordnung der Jahre abgefaßte und mit Urkunden belegte Kirchenhistorie des Reichs Dännemarck, Bd. 4, T. 1, Kopenhagen 1741 - 1747. [UBH IK 5519], S. 144ff.
GND116453885