Schreyvogel, Daniel



NameSchreyvogel, Daniel
Lebensdatengeb. 16. Januar 1777, gest. 16. Januar 1840
Geschlechtmännlich
GeburtsortLindau (Bodensee)
SterbeortPondicherry
Biografische InformationAusbildung als Raschmacher (Wollweber). 1800 Schüler der Missionsschule in Berlin. In Vorbereitung auf den Missionsdienst Ausbildung bei Gotthilf Friedrich Illgen in Roßwein. Am 22.09.1803 Probekatechisation in Kopenhagen. Anfang November 1803 Abreise nach Tranquebar, 31.05.1804 Ankunft in Tranquebar. Januar 1813 Ordination ebenda. 1826 Entlassungsgesuch. Im Dienst englischer Missionsgesellschaften in Tiruchirapalli. 1834 Erholungsreise nach England. Setzte sich während des Deutschlandaufenthalts 1835 in Halle für die enge Zusammenarbeit der Society for Propagation of the Gospel in Foreign Parts mit der dänisch-halleschen Mission ein. Am 16.04.1812 Heirat mit Charlotte Lloyd. Kinder: Daniel Henry Schreyvogel und Charlotte Mathilda Eliza Schreyvogel.
Verwandtschaftliche BeziehungenSchreyvogel, Jacob (Bruder) ; Schreyvogel, Charlotte (Ehefrau)
LiteraturFenger, Johann Ferdinand: Geschichte der Trankebarschen Mission. Grimma 1845, S. 294 ; Cotton, Julian James: Inscriptions on Tombs or Monuments in Madras possessing historical or archaeological interest. Madras 1905, S. 153 ; Gröschl, Jürgen: Missionaries of the Danish-Halle and English-Halle Mission in India 1706-1844. In: Halle and the Beginning of Protestant Christianity in India. Vol. 3. Communication between India and Europe. Hg. von Andreas Gross, Y. Vincent Kumaradoss und Heike Liebau. Halle 2006, S. 1524-1525. ; Plitt, Gustav: Kurze Geschichte der lutherischen Mission in Vorträgen. Erlangen 1871, S. 229 ; Liebau, Heike: Die indischen Mitarbeiter der Tranquebarmission (1706-1845): Katecheten, Schulmeister, Übersetzer (= Hallesche Forschungen, 26). Tübingen 2008 ; Liebau, Heike: Cultural Encounters in India: The Local Co-workers of Tranquebar Mission, 18th to 19th Centuries. New Delhi 2018.
GND1029477582